AgilityINsights Diagnostic | Werkzeug

Wenn man jemanden fragt, ob er lieber blind, oder doch zumindest auf Sicht agieren, entscheiden und weiterkommen möchte, dann werden sich wenige für blind entscheiden.
Gleichzeitig tun dies unglaublich viele Organsiationen dauerhaft, in Bezug darauf ob ihre Führung, ihre Kultur und ihre Führungssysteme & Organisationsstrukutren wirklich (gut) funktionieren. Da verlassen sich viele auf ihr Bauchgefühl.
Höchst erstaunt sind daher viele, wenn sie gemeinsam mit ihrem diagnostischen Mentor auf, die Ergebnisse einer einfachen AID Befragung betrachten. Die Störungen sind oft erheblich - und die Ursachen leicht zu beheben.


Kurzbeschreibung

Das INsights Diagnostic Tool von AgilityINsights schafft schnell Klarheit und identifiziert Störungen, die die Menschen in der Organisation davon abhalten such optimal einzubringen. In den Dimensionen Kultur, Führung und Systeme wird ein Dreick um den Menschen aufgespannt und darin die Interaktionen, die Strukturen und die Wirkungen der Kultur sichtbar gemacht. Ein Prozess der meist innerhalb weniger Tage eine selten zuvor erlebte Einsicht und Veränderungsbereitschaft weckt.  


 Voraussetzung... keine

 Aufwand... gering 

 Geeignet für... Unternehmen jeder Größe und Branche 

 Als Ersatz für... Standortbestimmungen (aus dem hohlen Bauch) 

 Konzepttyp... Einzelkonzept


Wirkung auf die Organisation

Das INsights Tool visualisiert bekannte und unbekannte Störungen und erlaubt die Ursachen direkt anzugehe, statt an den Symptomen zu arbeiten. Damit wirkt es durch die Formel: "Leistung = Potenzial - Störungen“ direkt auf die Zusammenarbeit und die Leistungsbefähigung der Organisation. Gerade Führungskräften hilft die tiefe Einsicht ins System die Blockaden zu erkennen und zu beheben.
Damit ist das Tool geegnet als Startpunkt und Standortbestimmung für einen beginnenden Reflektionsprozess zu dienen.
Die Begleitung durch einen Mentor erlaubt es der Führung selbst die wesentlichsten Erkenntnisse zu erlangen und so in einer aktiven und gestaltenden Rolle zu bleiben.  


 

Das sollten sie tun:
  • sich durch einen Diagnostiscen Mentor durch den Prozess begleiten lassen
  • die Offenheit besitzen die Ergebnisse selbst zu interpretieren und Blockaden im System zu erkennen
  • aus den Erkenntnissen lernen und sich und die Organsiation weiterentwickeln wollen
Das sollten sie lassen:
  • die Befragung und die Ergebnisse nicht ernst zu nehmen 

Wir empfehlen

Die INsights Diagnostic ist ein guter Einstieg in jeden kleineren und insbesondere größeren Veränderungsprozess. Egal ob die ganze Organisation, oder nur Teilbereiche einbezogen werden.  


 

Ähnliche Themen | Related Topics

  • Bei AUS war schon wieder ein Kunde abgesprungen. Wahrscheinlich weil die neue Produktstruktur nicht mehr das hergab, was er erwartet hatte. Das war leider nicht das erste mal. Kein Wunder. In den letzten Jahren hatte niemand mehr Zeit gehabt den sich verändernden Kundenbedarf nachzuvollziehen. Zudem schienen die Kunden heite auf anderen Kommunikationskanälen unterwegs zu sein.…
  • Das von Richard Straub gegründete Drucker Forum hat sich in den letzten Jahren zu einer der bedeutensten Veranstaltungen im Kontext „Neue Arbeits- und Organistaionsformen“ entwickelt. Einmal pro Jahr kommen in Wien (fast) alle zusammen, die mit neuen Impulsen die ArbeitsWelt verändern wollen oder bereits verändert haben. Weltweit | www.druckerforum.org
  • Es gibt einen breiten Konsens über die Grundsätze unter denen sich "neue Arbeitsformen" am besten entwickeln und entfalten können. Die Unternehmen die bereits in dieser Art aufgestellt sind haben sich zum Beispiel folgende Grund- und Glaubenssätze zu eigen gemacht: Über Menschen Menschen sind grundsätzlich gut. Sie sind verlässlich, selbstmotiviert und vertrauenswürdig. Zumindest solange bis sie…
  • Ihr Kunde kommt auf sie zu und hat eine echte Herausforderung für Sie, die Sie zwar lösen könnten, allerdings übersteigt das ihr Entscheidungskompetenz. Sie gehen also zu ihrem Chef, der klärt das Thema, hat Rückfragen - und bis die eine Entscheidung haben sind 4 Tage vergangen.... Und der Kunde hat eine andere Lösung gefunden. oderIhr Kunde kommt auf…
  • Das "Forum Gute Führung" hat 400 Führungskräfte ergebnisoffen, also ohne feste Antwortmöglichkeiten, befragt und ein erstaunliches Ergebnis zu Tage befördert. "Mehr als drei Viertel der interviewten Führungskräfte sind davon überzeugt, dass der Standort Deutschland ohne eine grundlegende Änderung in der aktuellen Führungspraxis weit unter seinen Möglichkeiten bleibt.“ und "Sie kritisieren eine seit Jahren bestehende Fehlentwicklung…
  • "Forum Gute Führung" ist ein Projekt im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) und wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS).Im Forum geht es um eine vielleicht existentielle Frage: "Was kennzeichnet in Zukunft „Gute Führung“?"Deutschland | www.forum-gute-fuehrung.de
  • In kleinen Schritten die Komfortzone verlassen und bei jedem Schritt die Sicherheit spüren, dass die bereits gegangenen Schritte auf neuem aber stabilem Grund getan wurden – das ist der Ansatzes von “small steps – big impact”. 1. Klärung der Komfortzone = Analyse des Status Quo der Organisation mit Blick nach innen und außen. Die Organisation…